Partners

Pousada Trijuncao

 

 

 

 

Die Pousada Trijunção liegt am Treffpunkt der 3 Staaten Goiás, Bahia und Minas Gerais inmitten einer Oase von 33,000 geschützen Hektaren, 388 km von der Landeshauptstadt Brasilia entfernt. Sie ist mit dem Auto in 5 Stunden oder per Klein-Flugzeug in 40 Minuten erreichbar. 
 
Die Pousada verfügt über nur 7 Zimmer, die die Rustikalität und den Charakter der Region mit Komfort und Luxus verbinden. Alle Zimmer verfügen über Kingsize-Betten, sind mit Kunsthandwerk und typischen Fotos des Cerrado dekoriert und verfügen standardmäßig über Klimaanlage, Baumwollbettwäsche aus 600er Faden, Natura-Produkte und Trousseau-Bademäntel. Einige Zimmer haben ein Wohnzimmer, eine Terrase und Platz für ein zusätzliches Einzelbett. Die ausgezeichnete Küche zelebriert das Erbe der Region und ihre Kultur.  
  • Eine Master Suite ist ca. 90 m² groß, mit Wohnzimmer, hat 2 Terrassen und ein großes Badezimmer mit Whirlpool.
  • Drei Premium Suiten sind geräumig (ca. 60 m²), mit Vorzimmer
  • Drei Standardzimmer, ca. 30 m².
Zu den inkludierten Leistungen gehören geführte Ausflüge, um die uppige Vegetation und außergewöhnliche Artenvielfalt der tropischen Savannah ("Cerrado") zu entdecken. Der bedrohte Mänenwolf bewohnt dieses Land und Trijunção betreibt in Partnerschaft mit der NRO Onçafari ein Forschungsprojekt, das sich mit deren Erhaltung, Forschung und Auswildung befasst. Die Gäste der Lodge sehen eine Präsentation der Biologen von Onçafari und haben die Gelegenheit, Mänenwölfe in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Andere Ausflüge umfassen Kajakfahrten auf dem Rio Formoso, Fahrradtouren, Sternen-, Alligatoren und Vogelbeobachtung (es gibt mehr als 210 Vogelarten in der Fazenda) und einen Besuch des Nationalparks Grande Sertão Veredas. 
 
In der Biodiversität ist der Cerrado die reichste Savanne der Welt mit mehr als 850 Vogelarten, 251 Säugetieren, 482 Reptilien und Amphibien, 1.200 Fischen und 13.000 Pflanzenarten (etwa 5% aller Pflanzenarten der Welt). Gegenwärtig sind in Brasilien noch weniger als 50% der ursprünglichen Fläche vorhanden, und es wird geschätzt, dass 150 Tierarten durch Zerstörung oder Schädigung ihres Lebensraums vom Aussterben bedroht sind. Dazu gehören der Jaguar, das Ozelot, das Gürteltier, der Ameisenbär, der Mänenwolf und der Graue Adler.