Partners

Bahia Bustamante

 
Bahia Bustamante ist einzigartig! Dieses private Basecamp und lebende Museum an der argentinischen Küste befindet sich auf einem 40.000 Ha. Grundstück in der patagonischen Steppe, das zum Meeres-Nationapark Patagonia Austral und zum UNESCO-Biosphärenreservat Blue Patagonia gehört. Nur wenige Orte auf der Welt sind mit der Anzahl und Vielfalt von Seevögeln und Meeressäugetieren gesegnet.
 
Bahia Bustamante, einst von der New York Times als "Argentiniens private (und geheime) Antwort auf die Galapagosinseln" beschrieben, wurde ursprünglich in den 1950er Jahren als Algensiedlung gegründet. Heute führt der Enkel des ursprünglichen Gründers das Familienunternehmen als wichtiges Natur- und Tierschutz-Projekt sowie eine nachhaltige Öko-Lodge mit nur 11 Gäste-Zimmern.
 
WILDE TIERWELT
Bei Bahia Bustamante ist die Vogelbeobachtung mit einer Vielzahl von Arten, die verschiedene Ökosysteme bewohnen, vor allem Meeres-, Gezeiten-, Sumpf-, Feucht- und Steppenvögel, bemerkenswert. Von den 16 Arten von Meeresvögeln, die an der argentinischen Küste nisten, sind 13 in Bahia Bustamante zu finden. Es gibt 2 endemische Arten; Die Dampferente Chubut (Tachyeres leucocephalus) und die Möwe Olrogs (Larus Atlanticus) sind hier in großer Konzentration zu finden. Beide Arten werden international als bedrohte Vögel eingestuft. Es gibt außerdem 7 wandernde, 5 nahe und 2 patagonische Arten, die das Gebiet bevölkern.
 
Zusätzlich sehen die Gäste eine große Vielfalt anderer Meeres- und Steppenfauna. Die Seelöwenkolonie auf den Inseln (Otaria Flavescens) erreicht bis zu 4.000 Individuen. Der Reichtum der Gegend zieht Killerwale, Delfine und Commersons Delfine an. Mit etwas Glück kann man einen Glattwal oder einen Seeelefanten auf ihren Weg von oder zur Valdes-Halbinsel sehen. Zu den Steppentieren gehören das Patagonische Meerschweinchen, kleinere Rheas und Guanacos. Gelegentlich können sich einige unruhige Gürteltiere oder Stinktiere aus einem dornigen Busch lehnen. Der Sonnenuntergang ist der beste Moment, um eine große Vielfalt an Vögeln, Tinamous und sogar graue Füchse und Maras (patagonische Hasen) zu beobachten.
 
AKTIVITÄTEN
Erkunden Sie mit ihren wunderschönen Sandstränden, kristallklarem Wasser und rötlichen Felsen der Halbinsel mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit einem Geländefahrzeug. Zwischen den Felsen befinden sich natürliche Schwimmbecken, die sich wunderbar zum Entspannen mit Blick auf das offene Meer eignen. Entdecken Sie auch Orte von großer archäologischer und geologischer Bedeutung.
 
Ein Bootsauflug entlang der Bucht von Malaspina um die Kolonien von Seelöwen und Seevögeln zu besichtigen. Auf den Vernacci-Inseln leben Seelöwen (4000 Tiere während der Brutzeit), Magellan-Pinguine (100.000 - Saison: Oktober bis März) und farbenfrohe Seevogelkolonien.
 
Ausflug mit einem Geländefahrzeug und anschliessend eine leichte Wanderung im 60 Millionen Jahr alten versteinerten Wald, die sich innerhalb des Grundstücks 40 Kilometer von der Lodge entfernt liegt. Während des Besuchs können die Gäste auch Steppentiere wie kleine Rheas, Guanacos, Maras (patagonische Kaninchen) beobachten.
 
Nicht zu verpassen sind ausserdem die nahegelegene Pinguin-Insel und ein Rundgang durch die Lodge, um mehr über die Geschichte, den Gründer, die Bewohner, die Gebäude und ihre reiche Vergangenheit zu erfahren. 
 
Unterkunft
4 Superior Sea Cabins - geräumig und gemütlich, jede Kabine verfügt über zwei Schlafzimmer, eins davon mit herrlichem Blick auf das Meer.
2 Standard Sea Cabins - etwas einfacher, auch mit 2 Doppelzimmern eingerichtet
5 Steppe Cabins - mit jeweils 1 Schlafzimmer - sind die einfachste Unterkunftsoption für weniger anspruchsvolle Gäste. Diese befinden sich auf der Rückseite des Grundstücks mit Blick auf die Patagonia-Steppe (Keine Aktivitäten oder Mahlzeiten sind bei den Steppe-Kabinen enthalten).